Die seltensten Spiele der Welt – Teil 2

Nachdem wir uns beim letzten Mal mit Nintendo World Championships 1990 für das NES beschäftigt haben, möchten wir dieses Mal die Plattform wechseln. Eine der bekanntesten Spielkonsolen der Welt, die selbst heute (immerhin 30 Jahre später) noch heiss und innig von Retro Fans geliebt wird, ist das Atari VCS 2600.

Von den mehr als 1200 Spielen, die für diese Plattform veröffentlicht wurden, gibt es allerdings einige Titel, die nur in einer besonders kleinen Auflage erschienen, oder gar als vermisster, heiliger Gral der Videospiel-Szene gelten und in irgendeiner vergessenen Kiste im Keller darauf warten, endlich wieder hervorgekramt zu werden. Als eine der seltensten Raritäten überhaupt, gilt New Atlantis, besser bekannt unter dem Namen Atlantis II.

Der heilige Gral

Was für Philatelisten die blaue Mauritius ist, oder für Cineasten der verschollene Film „London after Midnight“, könnte auf dem Terrain der klassischen Videospiele wohl Atlantis II sein. Gerade für die „Ur-Spielkonsole“ Atari VCS 2600 existieren einige besonders rare Spiele, die bei Online Auktionen teilweise horrende Preise erzielen. Exotische Titel wie Gamma Attack, Air Raid, Eli’s Ladder, Karate – Ultravision und eben auch das besagte Atlantis II (entwickelt von der Firma Imagic), gehören zu dieser seltenen Spezies. Letzteres verdankt seine Seltenheit dem Umstand, dass es sich hierbei abermals um eine besondere Turnier-Edition handelt.

Der Quasi-Vorgänger Atlantis, war ein einfacher, aber durchaus anspruchsvoller Weltraum-Shooter, bei dem es darum ging, umherfliegende Raumschiffe, von einer Bodenstation aus, vom Himmel zu holen. Dieses simple Spielprinzip erfreute sich bereits seit dem legendären Space Invaders grösster Beliebtheit und wurde in den Jahren nach dem Erscheinen des Automaten zigfach kopiert.

In den Grundzügen ähnelte Atlantis II stark seinem Vorgänger und wüsste man es nicht besser, könnte man die beiden Spiele leicht verwechseln, denn grafisch unterscheiden sich die Titel rein gar nicht voneinander. Allein der Schwierigkeitsgrad wurde um einige Stufen angehoben und das Scoring-System ist bei der Vergabe von Punkten nicht ganz so grosszügig, wie noch beim Vorgänger.

Die einzigen Kopien des Games wurden damals exklusiv an die Top-Spieler des sogenannten „Defend Atlantis“-Wettbewerbs verschickt. Auf den Bermuda Inseln (wie passend) trafen daraufhin die besten vier Spieler des Wettbewerbs aufeinander. Leider wurde niemals publik gemacht, wer den Wettkampf damals für sich entscheiden konnte und so bleibt die Identität des einzig wahren Atlantis Champions wohl für immer ein Geheimnis. Die wenig verbliebenen Versionen dieses Spiels, erzielen bei heutigen Auktionen locker einen Verkaufspreis von 2000 Dollar und mehr.

Wer diesen „heiligen Gral der Videospiele“ sein Eigen nennt, darf sich also wahrlich privilegiert fühlen und kann auch weiterhin auf eine rasante Wertsteigerung hoffen

Dieser Artikel wurde von unserer Gast Autorin Denise Coordes vom Spielkonsolen-Blog verfasst.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: